Hinfallen, aufstehen, weitermachen……..und andere auf den Beinen halten {Höflinger-Müller&Co}

von Liz Collet

Rund drei Jahre ist es her, als Müller Brot Schlagzeilen gemacht hat.

Müller Brot, das Unternehmen, das vor “einer kleinen Reihe von Jahren” einen meiner eigenen ehemaligen Arbeitgeber zusammen mit Bayerisch Back, Welter Brot und einem weiteren Unternehmen übernommen hatte – einige Monate, nachdem ich dort jene Tätigkeit beendete, mit der ich mir seit Schul- und während Studienzeiten mein täglich Brot verdiente und Studium finanzierte, Schlagzeilen machte.

Müller Brot, bei denen mancher vor 2 Jahren und in den Monaten danach glauben hätte können, dieses Unternehmen käme nicht mehr aus der Insolvenz und auf die Beine.

Dass unter der neuen Führung von Evi Müller und Franz Höflinger das als Höflinger-Müller firmierende Unternehmen den Weg aus dem Skandal schaffte, ist ein Teil der Erfolgsgeschichte.

Einen anderen kann man in der aktuellen Meldung sehen, wonach Höflinger-Müller wesentliche Teile der insolventen Bäckereikette Weinzierl mit Sitz in Wallersdorf (Lkr. Dingolfing-Landau) übernehmen soll, so dass ein Großteil der rund 180 Arbeitsplätze dort erhalten bleiben kann.

Von den bisher 23 Filialen in ganz Niederbayern sollen insgesamt 20 übernommen werden, nur drei Filialen müssen aus betriebswirtschaftlichen Gründen geschlossen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK