Einheit und Vielfalt der Mediation - 30.01.2015 in Hamburg

von Thomas Lapp

Am 30.01.2015 findet in Hamburg der Mediationstag des Deutschen Forum für Mediation e. V. unter dem Motto „Einheit und Vielfalt der Mediation“ statt. Dr. Reiner Ponschab moderiert dabei eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Ethik und Grenzen der Mediation“. Anhand von konkreten Beispielen werden die Teilnehmer darüber diskutieren, ob es jenseits des vom Mediationsgesetz und dem Europäischen Verhaltenskodex für Mediatoren geforderten Verhaltens ( Fachliche Eignung, Unabhängigkeit, Vertraulichkeit, faires Verfahren, Unparteilichkeit etc.) ethische Anforderungen an den Mediator gibt, in das Verfahren einzugreifen oder es gar abzubrechen.

Unter dem Titel „Auf dem Weg zum „zertifizierten Mediator““ werden der aktuelle Stand und die Perspektiven, insbesondere im Hinblick auf die Rechtsverordnung und die gemeinsame Prüfstelle für zertifizierte Mediatoren durch Dr. Gernot Barth und Dr. Stefan Kracht vorgestellt. Gerade im Bereich Wirtschaftsmediation ist die Akzeptanz bei den Unternehmen noch verbesserungsfähig. Dr. Thomas Lapp wird in seinem Vortrag darstellen, wie Qualität und Akzeptanz der Wirtschaftsmediation durch den Eucon Mediation Process gefördert wird. Basis dieser Verfahrensordnung waren umfangreiche Gespräche mit Unternehmen, Rechtsanwälten und Wissenschaftlern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK