Binder Grösswang berät Welsh, Carson, Anderson & Stowe beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der AIM Software Group

Thomas Schirmer

Binder Grösswang beriet Welsh, Carson, Anderson & Stowe („WCAS“), ein U.S. Private Equity Unternehmen, beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der AIM Software Group („AIM“), einem weltweiten Anbieter und Entwickler führender Software für Datenverwaltung und Risikomanagement speziell für Finanzinstitute.

AIM ist seit 1999 der führende, unabhängige Anbieter für Softwarelösungen im Datenverwaltungsbereich für Finanzdienstleister. Mit mehr als 100 Kunden, und Niederlassungen in Österreich, Luxemburg, Schweiz, Frankreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten, bietet AIM best-in-class Anwendungen der integrierten business suite, GAIN.

Welsh, Carlton, Anderson & Stowe wurde 1979 in New York gegründet und spezialisierte sich auf Investitionstätigkeiten der Bereiche Information/Business Services und Gesundheitswesen. WCAS verwaltet ein Eigenkapital von etwa 20 Mrd. Dollar und nennt rund 30 Unternehmen sein Eigen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK