Die vom Käufer zu zahlende Nutzungsentschädigung bei Rückabwicklung eines Gebrauchtwagenkaufs.

von Bernd Rösch

Die bei Rückabwicklung eines Gebrauchtwagenkaufs für jeden gefahrenen Kilometer vom Käufer für die Nutzung des Fahrzeugs zu zahlende Entschädigung ist in der Weise zu ermitteln, dass

  • der vereinbarte (Brutto-)Kaufpreis
  • durch die voraussichtliche Restlaufleistung des Fahrzeugs (im Zeitpunkt der Übergabe des Fahrzeugs an den Käufer)

geteilt wird.

  • Als Restlaufzeit sind dabei die km anzusetzen, die sich ergeben, wenn von der Gesamtfahrleistung eines entsprechenden Neufahrzeugs die bis zur Übergabe an den Käufer gefahrenen km abgezogen werden.

Ermittlungsbeispiel:

Beträgt die (voraussichtliche) Gesamtfahrleistung eines entsprechenden Neufahrzeugs 250.000 km und ist das Fahrzeug dem Käufer mit einem Kilometerstand (d. h. mit bereits gefahren) 15.000 km übergeben worden,

  • sind als Restlaufzeit 235 ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK