Zu fehlendem Glück kam auch noch Pech dazu. Vielleicht auch ein bißchen Blödheit…

von Rainer Pohlen

Dass Eheleute miteinander in Streit geraten, soll ja keine Seltenheit sein. Dass dabei einem oder auch beiden Partnern schon mal die Hand ausrutscht, leider auch. Eher selten führt das allerdings für Beide ins Gefängnis. So aber stellt sich der Verlauf der Dinge da, den focus.de heute morgen berichtet.

Dahlenburg heißt das in der Nähe von Lüneburg liegende Örtchen, in dem sich der Vorfall zugetragen hat. Ein 52-jähriger Mann soll seine 4 Jahre jüngere Frau im Rahmen einer Auseinandersetzung geschlagen haben. Beide hatten reichlich dem Alkohol zugesprochen, jeweils so um die 2 Promille sollen es gewesen sein. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten nicht nur die Personalien der Beiden, sondern auch deren Ausschreibung zu Fahndung fest ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK