Rezension Strafrecht: StrEG

von Dr. Benjamin Krenberger

Meyer, Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen, 9. Auflage, Carl Heymanns 2014


Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Johannes Berg, Kaiserslautern



Mittlerweile in 9. Auflage erscheint von Dieter Meyer(unter Mitarbeit seines Sohnes Jens Meyer) der Kommentar zum StrEG, dem Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen. Nachdem das Grundwerk hinreichend bekannt sein dürfte, soll es hier mit der Besprechung der Inhalte der Neuauflage sein Bewenden haben.


Während sich das StrEG seit der achten Auflage vor drei Jahren in keiner Silbe geändert hat, war die Neuauflage doch bereits infolge der Änderung des GVG hinsichtlich der Staatshaftung für überlange Verfahrensdauer in den §§ 198 ff. geboten. Meyer hat deshalb den bekannten drei Teilen seines Werks einen vierten angehängt, der nunmehr einen entsprechenden Spezialkommentar zu §§ 198 bis 201 GVG bietet. Ebenso galt es, die Folgen des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Sicherungsverwahrung vom 04.05.2011 (2 BvR 2365/09, 740/10, 2333/08, 1152/10, 571/10 = NStZ 2011, 450) für das StrEG in das Werk einzupflegen (vgl. OLG Nürnberg, Beschluss vom 23. 2 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK