Denn sie wissen nicht was sie tun

von Christian Wolf

DIE WELT kommentiert das Pressegespräch (SpOn: “Lügenpressekonferenz”) der Pegida-Leute vom heutigen Montag:

“Nicht belanglos ist, dass sie behauptet, ein paar Kundgebungen reichten bereits aus, um sich als gleichberechtigter neuer Akteur auf der Bühne neben Parteien zu platzieren, um dann Fragen nach der komplizierten Realität auszuweichen. Wer auch immer aus den tatsächlichen Parteien mit dem Pegida-Verein reden will, sol ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK