Blogroll vom 19.01.2015

Zum Tod von Khaled Idris Bahray in Dresden:

Flüchtling nach Demo tot vor seiner Haustür gefunden – gibt es einen Zusammenhang? (Huffingtonpost v. 13.01.2015)

“Die Todesursache ist noch unklar”, sagte Polizeisprecher Marko Laske demnach. {…} “Nach bisherigen Ermittlungen schließen wir eine Fremdeinwirkung Dritter aus.”

Erstochener Flüchtling in Dresden – Spurensicherung mit Verzögerung (taz v. 15.01.2015)

Mehr als 24 Stunden vergingen, bis die Polizei mit Spezialisten anrückte. Staatsanwalt Haase verteidigt das Vorgehen, Volker Beck erstattet Anzeige.

Pegida-Fans reagieren auf den Mord an einem Flüchtling in Dresden (Vice v. 15.01.2015)

Und obwohl die Organisatoren der Pegida immer wieder betonen, dass ihre Botschaft in keiner Weise fremdenfeindlich wäre, muss man auf ihrer Facebook-Seite nicht lange suchen, bevor man in einen Abgrund aus rassistischem Menschenhass blickt.

Hakenkreuze an der Tür des getöteten Asylbewerbers (Welt v. 15.01.2015)

Die Schmierereien sollen dem Sozialamt der Stadt Dresden bekannt gewesen sein. Die Stadtverwaltung berichtete am Freitag auf Anfrage davon, dass ein Sozialarbeiter der Arbeiterwohlfahrt am Freitag vergangener Woche die Hakenkreuze gesehen und gleich der Polizei gemeldet habe. Die Schmierereien seien dann entfernt worden.

Abschiebepraxis:

Eiseskälte und Grenzschließungen: Syriens Nachbarländer stehen vor dem Kollaps (Proasyl v. 13.01.2015)

Die Winterstürme “Huda” und “Zaina” haben in der letzten Woche im ganzen Nahen Osten verheerende Schäden angerichtet. Es waren mit die heftigsten Schneestürme aller Zeiten in der Region ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK