Gastbeitrag zu #Strato

Selten genug, dass sich meine bessere Hälfte fürs Bloggen begeistern kann.

Aber heute ging die Beste auf die Palme und ich bat um einen Gastbeitrag. Here it is. Ein Extra – Post für #Strato:

Der Kunde ist König – aber nicht bei uns!

Im Dezember kam Post vom Inkassobüro. € 35,72.

Kein Problem:

Anruf beim Kundenservice meines Internetanbieters, bei dem ich seit den 90er Jahren bin, Problem geklärt, keine Offenstände, man vermutet Betrugsmasche.

“Bitte senden Sie uns das Schreiben dieses Inkassobüros”, ist ja alles ungeheuerlich usw. bla, bla, bla.

Anschreiben gemacht, Sachverhalt geschildert, hingemailt,

Dankesmail erhalten. Nichts mehr gehört. Erledigt.

Aber nicht im Kundenwunderland #Strato…..als Kunde wundert man sich hier….

Jetzt im Januar wieder Post vom Inkassobüro. Wieder Mail an meinen Internetanbieter. Hartnäckiger Betrugsversuch…. Kümmert Euch drum.

Und dann kam gestern Mail vom Internetanbieter, dass aus August 2014 ein Betrag offensteht – zu einen anderen Kundennummer.

Man war so nett und mailte mir die offene Rechung zu.

Falsche Adresse (eine aus dem Jahre 2010),

falsche Bankverbindung, da die BLZ sich geändert hat.

Klar, das das nie ankommen konnte. Obwohl #Strato die richtige Adresse – nachweisbar – hat.

Toll! Man habe die Forderung an das Inkassobüro längst abgetreten. Betraf auch die Post aus Dezember. Nix Betrug ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK