Wenn der Vater das Kind mit der Koksdose in den Kindergarten schickt

von Stephan Weinberger

Diese Unachtsamkeit wird Lee Webb länger bereuen. Der Vater eines kleines Sohnes verwechselte die Brotdose mit seiner eigenen. Die wäre für sich gesehen wenig spektakulär, doch der Inhalt ist brisant: In der Dose befand sich nicht ein ausgewogenes Frühstück für seinen Sohn, sondern Drogen und Messer.

Als der Sohn seine Mahlzeit zu sich nehmen wollte, fand er mehrere Messer und Koks statt belegter Brote, wie der britische “Mirror” berichtet. Die Erzieher zogen die Box umgehend ein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK