Berlin zu Lande, zu Wasser und in der Luft – Vorarbeiten des Tiefbahnhofs am Hauptbahnhof unzureichend


Das in Berlin ein grundsätzliches Problem mit öffentlichen Bauten besteht, haben die Berliner längt resigniert zur Kenntnis genommen: Dabei ist es gar nicht der Flughafen, sondern die Vielzahl von Einzelprojekten, bei denen offenbar jede Planung fehlt geht:

So die nur 2 km langen Gleise (allesamt oberirdisch und straßenmittig) zur Anbindung des Hauptbahnhofs an die Straßenbahn, für die unglaubliche 8 Jahre Bauzeit und 45 % Mehrkosten nötig waren. Oder eine Genehmigung zur oberirschen Nutzung der U 5 Tunnelbaustelle unter der Friedrichstraße in Berlin-Mitte für Schausteller bei gleichzeitiger Freigabe des Straßenverkehrs darauf ...

Zum vollständigen Artikel


  • Ab Sonntag fährt endlich eine Tram zum Hauptbahnhof

    morgenpost.de - 60 Leser, 11 Tweets - Acht Jahre später als geplant ist es endlich soweit. Ab kommenden Sonntag wird der Hauptbahnhof für alle Berliner mit der Tram erreichbar sein. Das erfuhr die Berliner Morgenpost exklusiv von der BVG.

  • Autofahren oder Eisstockschießen – Ärger um Bauerfolg

    morgenpost.de - 11 Leser, 6 Tweets - Früher als geplant kann die Friedrichstraße wieder für den Autoverkehr geöffnet werden. Was viele freut, ärgert einen Veranstalter: Seine geplante Eisbahn – „nahezu ausgebucht“ – muss weichen.

  • Neue S-Bahn-Linie zum Hauptbahnhof verzögert sich

    morgenpost.de - 64 Leser, 15 Tweets - Die Arbeiten für die 330 Millionen Euro teure S-Bahn-Linie S21 kommen nicht so recht voran. Nun muss auch noch die unterirdische Station am Hauptbahnhof komplett neu geplant werden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK