Bei der Bahn darf man während der Arbeit schlafen

von Thomas Will

Eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn war während der Arbeit eingeschlafen. Und das nicht nur kurz. Sie hatte 7 Stunden durchgeschlafen, woraufhin die Bahn ihr kündigte, da sie darin einen Vertrauensbruch sah.

Die Frau klagte beim Arbeitsgericht Köln und gewann. Die Bahn hat gegen die Entscheidung keine Berufung eingelegt, so dass das Urteil nun rechtskräftig i ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK