bAV: Betriebsrente erst mit gesetzlicher Altersrente

Ansprüche aus der betrieblichen Altersversorgung setzen voraus, dass die Arbeitnehmerin die gesetzliche Altersrente bezieht. Das entschied gestern das BAG (Urt. v. 13.1.2015 - 3 AZR 894/12).

Eine 56-Jährige arbeitete seit 1991 bei ihrer Arbeitgeberin. Die Firma sagte ihr eine betriebliche Altersversorgung zu, die sich nach den "Regelungen zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung" (AHV) richtete. Die AHV in der Fassung vom 5.11.1991 (AHV 1991) sehen eine Wartezeit von fünf Jahren vor. Voraussetzung ist, dass die Arbeitnehmerin erst nach Vollendung des 60. Lebensjahrs aus dem Unternehmen ausscheidet (Männer ab dem 63 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK