Frau bewusstlos gewürgt: Knappe Bewährungsstrafe für den Nürnberger Fußball-Profi Timo Gebhart

von Rainer Pohlen

Das war knapp und hätte auch anders ausgehen können. Der Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg, Timo Gebhart, ist laut einem Bericht bei nordbayern.de in der vergangenen Woche wegen (gefährlicher?) Körperververletzung zu einer Freiheitsstrafe von 11 Monaten mit Bewährung verurteilt worden. Die JVA-Fußballer in der Nürnberger Haftanstalt an der Mannertstraße müssten deshalb – so steht es in dem Beitrag – auch weiterhin auf die Dienste des temperamentvollen Kickers verzichten.

Die Verfahrensbeteiligten haben sich dem Bericht zufolge auf eine in Anbetracht der Vorwürfe moderate Bewährungsstrafe geeinigt, die aus meiner Sicht nicht selbstverständlich war. Der wegen Körperverletzung erst sechs Monate vor dem Tatgeschehen zu einer Geldstrafe verurteilte Gebhart soll in der Nacht auf den 22. Februar 2013 im VIP-Bereich der Diskothek Goija gegen 3 Uhr morgens mit einem Mann in Streit geraten sein. Eine 29-jährige Frau, die schlichten wollte, soll er dann als “Schlampe” tituliert haben. Später, so die Anklage, habe er die Frau auf dem Weg zur Damentoilette gemeinsam mit einem Begleiter abgepasst. Während der Begleiter sie festhielt, soll Gebhart die Frau sodann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK