Debatte und Polemik (2. Stufe)

von Thorsten Blaufelder

Jan 12

In einem vorherigen Beitrag habe ich die erste Stufe (“Verhärtung”) des Modells der “9 Stufen der Konflikteskalation” von Friedrich Glasl beschrieben. Die Konflikteskalation nach Glasl hilft Konflikte besser zu analysieren, ihren Verlauf zu verstehen sowie je nach Eskalationsstufe richtig zu reagieren.

Nunmehr möchte ich die zweite Stufe näher erläutern.

Wenn es die Streitparteien nicht geschafft haben, das gelegentliche Abgleiten in Erstarrung und Beharrung aufzuhalten, dann kann sich das ganze Klima der weiteren Auseinandersetzung grundlegend verändern. Die Parteien befinden sich dann in der zweiten Stufe. Es werden nun energischere Haltungen eingenommen und es kommt zu harten, verbalen Konfrontationen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK