Mordversuch an Hellseherin

von Alexandra Braun
Ein skurriler Prozess um einen Mordversuch findet vor dem Landgericht in Düsseldorf statt

In Düsseldorf steht ein Mann wegen versuchten Mordes an einer Hellseherin vor Gericht. Er hatte die Dame mit einem Messer schwer verletzt, die Faz berichtet von einem ungewöhnlichen Prozess.

“Der breitschultrige, muskulöse Mann auf der Anklagebank trägt eine weiße Trainingsjacke mit großen goldenen Buchstaben: „Germany“. Er ist wegen versuchten Mordes angeklagt. Sein Verteidiger beantragt sogleich, das Verfahren einzustellen. Der öffentliche Druck auf das Gericht lasse kein faires Verfahren erwarten. Die Wahrsagerin habe nach der Tat mit ihren Prophezeiungen die Boulevardpresse zu Vorverurteilungen verleitet. Doch das Gericht unter Vorsitz von Rainer Drees lehnt den Antrag ab. Davon werde man sich nicht beeindrucken lassen, versichert er.
Während der Anwalt von den dunklen Vorahnungen der Wahrsagerin spricht, verfinstert sich prompt der Gerichtssaal. Gemurmel bricht aus, doch Richter Drees glaubt nicht an übersinnliche Kräfte, sondern an bereits bekannte Probleme mit der Lichtanlage. Dann nimmt Esmeralda auf dem Zeugenstuhl Platz. Ihre Webseite wirbt damit, Partnerschaften „mit Hilfe von weißer Magie“ zusammenzuführen. „Seriöses Kartenlegen und Lebensberatung“ sei ihr Geschäft, sie „liest auch aus dem Kaffeesatz“ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK