Die stinkende Ledercouch - Sachmangel bei hohem Gehalt von Ameisensäure im Leder

Landgericht Stuttgart, Urteil vom 15.12.2014 - 27 O 324/13 Die stinkende Ledercouch - Sachmangel bei hohem Gehalt von Ameisensäure im Leder Ein Sachmangel kann auch vorliegen, wenn zwar der Einsatz einer gesundheitsgefährdenden Substanz in der Produktion weit verbreitet ist, ihr Gehalt jedoch ein Vielfaches über den üblicherweise gemessenen Werten liegt, so das Urteil (27 O 324/13) des LG Stuttgart. Der Sachverhalt

Die Klägerin kaufte in einem Möbelhaus eine Ledercouchgarnitur. Die Freude über das neue Möbelstück wehrte nicht lange, denn die Couch hatte einen unangenehmen Geruch. Die Couch wurde zwar ausgetauscht, aber der Geruch blieb.

Die Ausdünstungen führten zu Kopfschmerzen, tränenden und entzündeten Augen. Die Klägerin verlangt vom Möbelhaus die Rückabwicklung des Möbelkaufs.

Die Entscheidung

Die gelieferte Ledercouchgarnitur enthält zu viel Ameisensäure und löst dadurch Gesundheitsgefahren aus. Dies stellt einen Sachmangel im Sinne von § 434 Absatz 1 Nr. 2 BGB dar.

Die Leitsätze des LG Stuttgart (Urteil, Az. 568 C 7542/11)

1. Ein Sachmangel kann vorliegen, wenn von der Kaufsache eine Gesundheitsgefahr ausgeht, mit der der Käufer im Allgemeinen nicht rechnen muss.

2. Ein Sachmangel kann auch vorliegen, wenn zwar der Einsatz einer gesundheitsgefährdenden Substanz in der Produktion weit verbreitet ist, ihr Gehalt jedoch ein Vielfaches über den üblicherweise gemessenen Werten liegt und daraus die Schlussfolgerung gezogen werden kann, dass die Kaufsache nicht dem Stand der Technik entsprechend unter schonendem Einsatz des Gefahrenstoffes hergestellt wurde (hier: hoher Gehalt von Ameisensäure in einer Ledercouch).

Der Sachverständige hat festgestellt, dass die entnommene Lederprobe Ameisensäure mit einem Emissionswert von 81 µg/g enthält. Die Dämpfe von Ameisensäure können als geruchsstörend empfunden werden und bei empfindlichen Personen eine reizende Wirkung auf Augen, Atemwege und Haut haben (vgl ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK