Rauchen auf dem Balkon bei Beeinträchtigung anderer Mieter - der BGH entscheidet!

von Rechtsanwalt Lars Donath

Nachdem ich bereits gestern die Möglichkeit hatte, in Erinnerungen zu schwelgen, eröffne ich auch den heutigen Beitrag mit einem Rückblick. Anlass ist eine Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs – ausnahmsweise handelt es sich also um eine zivilrechtliche Fallbesprechung.


Die erste eigene Wohnung im Studium, die ich mit meiner damaligen Freundin (und heutigen Frau) bewohnte, war ein Glücksgriff. Angemessen groß (oder besser gesagt: noch nicht unerträglich klein), bezahlbar und mit einem wunderschönen Blick auf die vor der Haustür liegenden Berge. Mit dem Wohnungsidyll war es leider nach etwa zwei Jahren vorbei. Unter uns zog eine Familie ein, von denen eine Person (*er*) stark rauchte. Da die andere Person in diesem Haushalt (*sie*) nicht rauchte, ging er zum Rauchen *immer* auf den Balkon. Ungünstigerweise war das einzige Fenster im Schlafzimmer auf den Balkon ausgerichtet, mit der Folge, dass der Qualm des rauchenden Nachbarn bei geöffnetem Fenster direkt in unser Schlafzimmer zog. Insbesondere im Sommer war es geradezu unerträglich.


Die Lösung bestand letztendlich darin, dass wir auszogen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK