Betriebskostenabrechnung: muss der Vermieter Rechnungskopien beilegen?

Betriebskostenabrechnung: muss der Vermieter Rechnungskopien beilegen?

Ein stndiges Streitthema im Mietrecht: Muss der Vermieter Belege / Rechnungskopien der Betriebskostenabrechnung beilegen oder auf Verlangen dem Mieter zusenden?

Schon immer wird dieses Thema lebhaft in der Literatur und Rechtsprechung diskutiert. Die Mehrheit geht dabei davon aus, dass grundstzlich nur ein Einsichtsnahmerecht des Mieters besteht. Der Mieter kann also die Einsicht in die Belege verlangen, wobei dieses Recht grundstzlich am Ort der Hausverwaltung oder beim Vermieter selbst besteht.

Rechnungskopien kann der Mieter in der Regel nur verlangen, wenn das Verhltnis der Mietvertragsparteien so belastet ist, dass eine persnliche Einsichtnahme nicht zumutbar erscheint oder aber der Vermieter weit weg wohnt und auch keine Hausverwaltung in der Nhe besteht. Die Diskussion geht insoweit weiter, was noch in der Nhe sei? Nach Ansicht des Amtsgerichts Halle sind jedenfalls 30 km Luftlinie als Entfernung fr die Einsichtnahme zumutbar (AG Halle, Urteil vom 20.02.2014 – 93 C 2240/13) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK