Wann eine Hausordnung für das Mietverhältnis gilt

Die meisten Mietverhältnisse sind auch von einer Hausordnung betroffen. Gleichwohl gibt es zu diesem Thema keine gesetzliche Regelung. Die Hausordnung soll typischerweise das Zusammenleben zwischen den Mietern ordnen und koordinieren. Häufig beinhaltet sie von daher nur, was nach den mietvertraglichen Verpflichtungen ohnehin zu beachten ist, ohne dem Vermieter die Befugnis einzuräumen, vertraglich vereinbarte Rechte und Pflichten einseitig zu ändern. Die Hausordnung befindet sich oftmals im Aushang an gemeinschaftlich genutzten Teilen des Wohngebäudes, also z. B. im Treppenhaus oder etwa am Hauseingang. Das bloße Vorhandensein macht die Hausordnung für die Mieter jedoch nicht verbindlich. Vielmehr gilt die Hausordnung kraft Vereinbarung zwischen Vermieter und Mieter ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK