Ich habe Angst vor Dir

von Tobias Röttger

Gefährliche Authentizität – digitale Realität

Was ist Realität? Scheinbar das Hier und Jetzt. Draußen vor der Haustür. Nur nicht im Internet, da ist alles gefaked. Die Leute benehmen sich nicht wie in der Realität. Es wird gepöbelt, gemobbt, kranke Phantasien ausgelebt und verbotene Ideologien offen verherrlicht.

Realität bedeutet aber nicht authentischer. Im Gegenteil, ich behaupte

„im Netz sind wir authentischer“

Ob totale Authentizität immer wünschenswert ist, wage ich zu bezweifeln. Das Online-Ich spiegelt in vielen Fällen unser wahres, ungefiltertes Ich wieder, frei von jeglichen Schranken. In der sogenannten Realität verstellen wir uns tagtäglich. Wenn man beobachtet, wie das Benehmen im Netz immer mehr verroht, auf ethische Konventionen geschissen wird, kann man doch froh sein, dass in der „realen“ Realität größtenteils noch ethische Standards beachtet werden. Im Netz wird der liebe Normalo plötzlich zum Berserker ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK