Totschlag oder Mord? 4 oder 13 Jahre?

Totschlag oder Mord? 4 oder 13 Jahre?

Im Kanton Zürich wurde ein Mann erstinstanzlich wegen Totschlags und Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Das Obergericht erkannte dagegen auf Raubmord und verdreifachte die Freiheitsstrafe auf 13 Jahre. Das Bundesgericht bestätigt dieses Urteil (BGer 6B_799/2014 vom 11.12.2014). Eine solche Diskrepanz ist eigentlich nur erklärbar, wenn das Obergericht einen völlig anders konstruierten subjektiven Tatbestand annahm als das Bezirksgericht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK