EUGH – Neues zur Ausgleichspflicht wegen Flugverspätung

von Michael Schulte

Von der Entschädigungspflicht bei Flugverspätungen kann sich eine Fluglinie nur dann entlasten, wenn die Verspätung auf außergewöhnlichen Umständen beruht.

Diese liegen nur dann vor, wenn alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen wurden.

In einem vom Europäischen Gerichtshof entschiedenen Fall kam es zu einer Ankunftsverspätung von mehr als sechs Stunden, Die Fluggesellschaft trug vor, dass das Flugzeug am Vorabend auf einem anderen Flughafen beschädigt worden sei. Ein Trep ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK