Der Willi hat die Tausend voll !

So hatten wir es am 30.11.2011 hier verkündet. Etwas mehr als 3 Jahre danach hat er nun die nächsten tausend Beiträge bei Captain HUK eingestellt – owohl er schon nach 500 Beiträgen eigentlich etwas kürzer treten wollte. Dies ist jedoch (erfreulicherweise) nicht eingetreten. Hierzu sagen wir

!! Herzlichen Glückwunsch lieber Willi zu 2.000 Beiträgen bei Captain HUK !!

und vielen Dank für das unermüdliche Engagement für die Gute Sache.

Menschen wie der Willi, die sich in einem Zeitalter, in dem es im wesentlichen nur um den eigenen Vorteil geht bzw. sich nur noch alles um den Profit dreht, ehrenamtlich einbringen, um anderen zu helfen oder Missstände zu beseitigen, sind leider sehr selten geworden. Das kann man auch bei der Plattform Captain HUK sehr gut erkennen. Obwohl tagtäglich tausendfach gelesen, bleibt die Zahl der Aktivisten auch nach nunmehr fast 9 Jahren CH überschaubar. Dies verwundert um so mehr, da diese Plattform inzwischen weit verbreitet ist und das Schadenmanagement der Versicherer eine deutliche Delle erhalten hat. Das rechtswidrige Schadensmanagement der Versicherer (= Raubkapitalismus in Reinkultur) zeigt in der Tat erhebliche Risse, die es zu erweitern gilt. Gegenüber der Zeit vor CH sind die Aussichten für Geschädigte, einen großen Teil des rechtmäßigen Schadensersatzes zu bekommen, deutlich gestiegen. Dies nicht zuletzt durch die umfangreichen Urteilslisten, durch die die Rechtsanwälte der Geschädigten nun in die Lage versetzt werden, den Großkanzleien der Versicherungsanwälte paroli zu bieten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK