Provokantes anrauchen

von Jesko Baumhöfener

Häufig kommt es vor, dass sich Nichtraucher von Rauchern belästigt fühlen. Gerade wenn diese sich trotz entsprechendem Verbot eine Zigarette anstecken. Wenn sie dann darauf angesprochen werden, reagieren manche Raucher schon einmal trotzig und blasen der Person den Zigarettenrauch ins Gesicht. Darf man sich in diesem Fall verteidigen?

Wenn man von einem Raucher mit Zigarettenqualm angeblasen wird, ist eine Verteidigung dann vom Notwehrrecht gedeckt?

Notwehrrecht

Das Notwehrrecht findet dann Gebrauch, wenn man gem. § 32 StGB einem gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff ausgesetzt ist, welchen man von sich abwenden möchte. Doch ist das anblasen mit Zigarettenqualm als ein rechtswidriger Angriff zu werten?

Das Amtsgericht Erfurt entschied in einem Urteil vom 18.09.2013 (Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK