Keine Angst bei IT-Problemen: Wie sich EVUs im Systemdschungel Orientierung verschaffen können

© BBH

Wie kommt es, dass immer mehr Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men (EVUs) mit ihren IT-Softwarelösungen oder ihrem IT-Dienstleistern unzu­frie­den sind? Gründe gibt es viele, aber das IT-System oder den IT-Dienstleister zu wech­seln ver­spricht nicht immer den Erfolg, da die Hin­ter­gründe, warum das Sys­tem nicht zufrie­den­stel­lend läuft, man­nig­fal­tig sind. Um nur einige davon zu nennen:

zuneh­mend kom­ple­xere Abläufe und regu­la­to­ri­sche Anfor­de­run­gen über­for­dern oft­mals eine his­to­risch gewach­sene IT-Systemarchitektur (sowie mit­un­ter auch die ener­gie­wirt­schaft­li­chen Fach­kom­pe­ten­zen eines IT-Dienstleisters), Geschäfts­pro­zesse wer­den nicht mehr zeit­ge­mäß und/oder durch­gän­gig durch die IT-Lösungen abge­deckt, und zahl­rei­che Zusatz­lö­sun­gen mit ihren Schnitt­stel­len erschwe­ren das Abar­bei­ten von Vor­gän­gen sowie ein trans­pa­ren­tes Controlling, Fach­be­reichs­lei­ter und Mit­ar­bei­ter sind im ope­ra­ti­ven Tages­ge­schäft durch inef­fi­zi­ente Pro­zess­ab­bil­dun­gen, häu­fige Updates und stän­dige Feh­ler in den Soft­ware­an­wen­dun­gen chro­nisch überfordert.

EVUs, die ihre Soft­ware umge­stellt haben, muss­ten oft schlechte Erfah­run­gen machen, zum Bei­spiel bei den regu­la­to­risch aus­ge­lös­ten Man­dan­ten– oder Sys­tem­tren­nun­gen. Das schreckt leicht davor ab, heute viel­leicht aus ande­ren Grün­den einen Wech­sel des IT-Systems oder des IT-Dienstleisters in Erwä­gung zu ziehen.

Gleich­zei­tig steigt natür­lich das Risiko, durch die zuneh­mende Feh­ler­an­fäl­lig­keit des IT-Systems direk­ten oder indi­rek­ten wirt­schaft­li­chen Scha­den zu nehmen.

Viel von dem, was Regu­lie­rung und Best Prac­tice heute den EVUs abver­langt, kann mitt­ler­weile stan­dar­di­siert wer­den und sollte eigent­lich auch in die­ser Form von den IT-Dienstleistern imple­men­tiert wer­den ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK