Gütertrennung und Unterhaltsverzicht bei Trennung und nach Scheidung?

Der gesetzliche Güterstand während der Ehe ist die Zugewinngemeinschaft. Gütertrennung kann nur über einen notariell beurkundeten Ehevertrag rechtlich verbindlich geregelt werden. Der Ehevertrag regelt die vermögensrechtlichen Beziehungen während der Trennung und für die Zeit nach der Ehescheidung.

Ein Ehevertrag ist nach der neuesten Rechtsprechung des BGH immer daraufhin zu überprüfen, ob er nicht nicht möglicherweise den Grundsätzen der ehelichen Solidarität widerspricht, was dazu führt, daß der Ehevertrag ganz oder teilweise nichtig ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK