Die im Änderungsbescheid falsch angegebene Änderungsvorschrift

Die falsche Bezeichnung der Änderungsvorschrift im Änderungsbescheid führt nicht zur Rechtswidrigkeit des geänderten Bescheids.

Nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO ist das Finanzamt berechtigt, den Einkommensteuerbescheid zu Lasten des Steuerpflichtigen zu ändern, wenn dem Finanzamt die steuererheblichen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK