Drei Festnahmen nach Geldregen auf der Straße

von Stephan Weinberger

Manche mögen davon träumen, in Hongkong wurde es vor kurzem für einige Passanten am Heiligabend wahr: Ein Geldtransporter verlor umgerechnet 5,5 Millionen Euro auf offener Straße, welches sich nun teilweise im Privatbesitz anhaltender Autofahrer befindet. Dies führte nach Medienberichten zu ersten Festnahmen.

Drei Kisten mit 52,5 Millionen Hongkong Dollar (5,5 Millionen Euro) waren aus dem fahrenden Geldtransporter gefallen, als sich die hintere Tür öffnete. Die vierköpfige Besatzung vorne im Wagen bemerkte den Verlust erst eine halbe Stunde später. Laut Medienberichten soll sich das Schloss gelockert haben ...

Zum vollständigen Artikel

Money grab as van spills notes on busy Hong Kong road

Shoppers and motorists have scrambled for money in Hong Kong after a cash van shed its load near the city's financial district. It is estimated that $HK15m (£1.25m) was lost after the incident on a busy road in Wan Chai. Police have appealed for help in tracing those who became involved in the cash grab.


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK