Marc rezensiert: Langenbucher – Aktien- und Kapitalmarktrecht

von Marc Gutte

Als Jurastudent an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, sollte der Name Katja Langenbucher ein Begriff sein. Erst Recht, wenn man seinen Schwerpunkt im Bereich „Law and Finance“ absolviert. Sofern man keine Veranstaltung bei Prof. Dr. Katja Langenbucher besucht, wird man doch früher oder später auf ihr Werk „Aktien- und Kapitalmarktrecht“ stoßen, welches mittlerweile von einer Vielzahl an Rechtsstudenten und Professoren als „Standardwerk“ bezeichnet wird. Ob dies zu Recht zutrifft, soll anhand der am 1. Dezember 2014 neu erschienenen dritten Auflage nachfolgend untersucht werden.

Was erwartet einen?

„Aktien- und Kapitalmarktrecht“ von Katja Langenbucher trennt sich – wie es der Titel bereits vermuten lässt – vom Aufbau her in zwei Teile: Aktiengesellschaftsrecht und Kapitalmarktrecht. Der erste Teil über das Aktiengesellschaftsrecht behandelt Themen wie die Gründung der Aktiengesellschaft, die Organisations- und Finanzverfassung sowie die Rechtsstellung des Aktionärs. Der zweite Teil über das Kapitalmarktrecht umfasst hingegen die Bereiche Markteintritt, Marktaustritt sowie das Marktverhalten inklusive übernahmerechtlicher Instrumente wie beispielsweise dem Squeeze-out. Ferner findet sich in „Aktien- und Kapitalmarktrecht“ ein Kapitel, welches sich dem Anlegerschutz im Kapitalmarktrecht widmet.

Die Finanz- und Staatsschuldenkrise hat gezeigt – etwa in Form des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes – dass das Aktienrecht und das Kapitalmarktrecht eng miteinander verflochten sind.

Besonders interessant wird „Aktien- und Kapitalmarktrecht“ von Katja Langenbucher dadurch, dass beide Themengebiete nicht völlig abstrakt und losgelöst voneinander behandelt werden, sondern aufeinander bezogen dargestellt werden. Dies wird vor allem daran deutlich, dass auf Vertiefungshinweise und weitergehende Ausführungen im Buch selbst verwiesen wird ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK