Die Anwaltsstation im Referendariat

Die Anwaltsstation muss natürlich bei einem Anwalt abgeleistet werden. Aber: Anwalt ist nicht gleich Anwalt. Ihr könnt wählen zwischen einem Einzelanwalt, einer Boutique-Kanzlei oder einer Großkanzlei. Egal ob die Station eher Zivilrechtlich, Strafrechtlich oder Verwaltungsrechtlich geprägt sein soll, der Stoff der vermittelt werden muss bleibt gleich:

Die tägliche Berufspraxis eines Anwalts. Nur das Umfeld und damit auch die Ansprüche an euch sind -je nachdem wo ihr eure Station absolviert - unterschiedlich.

Während ihr bei einem Einzelanwalt auch zu einem großen Teil berufspraktische Erfahrungen sammeln könnt, ist die Station in einer Großkanzlei mit Einblicken in mehr Rechtsgebiete gefüllt. Boutique-Kanzleien bieten sich zur Spezialisierung an und auch Dinge wie die Büroorganisation können hier erlernt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK