Coca-Cola vs. Pepsi

von Enzo Beathalter

Blog der Anwaltskanzlei RBB & Partner GbR

Coca-Cola muss gegen Pepsi eine harte Niederlage in Australien hinnehmen. Gerade in der Weihnachtszeit, wenn der Coca-Cola-Truck durch die Lande zieht und medial wirkungsvoll präsentiert wird, entschied der Oberste Gerichtshof in Australien für Pepsi.

Coca-Cola wirft dem größten Konkurrenten vor, seine Glasflaschenform kopiert zu haben. Die Pepsi-Flasche sehe der Coca-Cola-Flasche zu ähnlich, da sie ebenfalls längs verlaufende Wölbungen sowie eine schmalere Taille habe. Ohne Schriftzug von Pepsi, würde jeder an eine Coca-Cola-Flasche denken, so die Rechtsanwälte von Coca-Cola.

Nun mag man sich fragen, ob es hier wirklich um das Markenrecht geht oder ob sich die zwei Rivalen nur gegenseitig eins auswischen wollen.

Der Richter Anthony Besanko urteilte für Pepsi und führte in seinen Entscheidungsgründen lang und breit aus, warum keine Verwechslungsgefahr bestehe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK