Ab heute tritt der gesetzliche Mindestlohn in Kraft!

von Andreas Martin

Ein frohes und gesundes Jahr 2015 wünsche ich zunächst!

Ab heute tritt der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von € 8,50 brutto pro Stunde in Kraft.

Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes war sehr stark umstritten. In einigen Branchen (so z.B. im Bau) gab es bereits aufgrund von allgemeinverbindlicher Tarifverträge branchenabhängige Mindestlöhne.
Die Einführung des Mindestlohnes hat zur Folge, dass Arbeitnehmer – unabhängig von der Branche – ab dem 1.1.2015 einen Anspruch auf wenigstens den gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von zunächst € 8,50 brutto pro Stunde haben. Hiervon gibt es nur wenige Ausnahmen.

Der Mindestlohnanspruch gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag nicht ändert. Der Mindestlohnanspruch kann nicht zum Nachteil des Arbeitnehmers abbedungen (reduziert) werden und der Anspruch verfällt auch nicht aufgrund von Ausschlussklauseln!

Neben der Einführung des Mindestlohnes ergeben sich für einige Branchen nicht unerhebliche Dokumentationspflichten. Dies wird auch dazu führen, dass in diesen Branchen sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK