Anspruch auf Übersetzung

Art. 66 StPO konkretisiert den Anspruch auf Übersetzung (vgl. auch Art. 32 ABs. 2 BV und Art. 6 Ziff. 3 lit. a und 3 EMRK). Dieser wurde im Fall eines Beschwerdeführers verletzt, der sich mit einer in deutscher Sprache verfassten Beschwerde an die zuständige Beschwerdekammer im Kanton Genf gewendet hatte.

Es reichte inbesondere nicht, den prozessarmen Beschwerdeführer mit Nachfrist aufzufordern, eine französische Übersetzung nachzureichen (BGer 6B_587/2013 vom 22.12.2014):

Dans sa réponse du 3 juin 2013, le recourant a relevé qu’il ne disposait pas des moyens de financer un interprète. Il s’en est également prévalu dans son recours ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK