Facebooks Jahresrückblick – algorithmische Grausamkeit oder menschliche Dummheit? rechtlich zulässig jedenfalls!

von Karsten Gulden

Ein Leben ohne Jahresrückblick scheint nicht mehr lebenswert zu sein. Während man bis vor wenigen Jahren einfach den Fernseher ausschalten konnte, um der Erinnerungskrücke aus dem Weg zu gehen, wird dies im Zeitalter der Neuen Medien zunehmend schwieriger. Facebook liefert gleich ein fertiges Paket. Das war dein Jahr. Schau es dir an. Wie glücklich und zufrieden du bist, schönes Menschlein.

Die Zusammenstellung des Rückblicks erfolgt dabei durch Algorithmen, nicht durch warmherzige Freunde. Daraus resultieren unschöne Rückblicke, wie der Fall Eric Meyer zeigt. Spiegel Online berichtete hierüber.

Wer ist nun der Böse? Facebook oder doch die Nutzer, die ihre Bilder hochladen? Wer war zuerst da? Das Ei oder das Huhn?

In rechtlicher Hinsicht ist das Vorgehen Facebooks nicht zu beanstanden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK