Rezension Zivilrecht: Anwaltkommentar AGB-Recht

von Dr. Benjamin Krenberger

Niebling, Anwaltkommentar AGB-Recht, 2. Auflage, Anwaltverlag 2014


Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen (Rheinland-Pfalz), Pirmasens



Zweite Runde für den Anwaltkommentar von Niebling. Wer die Vorauflage aus 2011 noch nicht kennt, hat jetzt Gelegenheit, auf die überarbeitete Fassung zugreifen zu können. Das AGB-Recht ist ein Fass ohne Boden: ein Gewusel von ständig neuen, ständig mutierenden Formularklauseln, millionenfach verwendet, und für alle Beteiligten ein Minengebiet. Fußangel neben Fußangel auf engstem Raum. Die Literatur hierzu ist beinahe ebenso zahlreich und unübersichtlich. Mit Standard-Kommentaren deckt man zwar einiges ab, aber im Detail heißt es dann meist doch: die berühmte Suche nach der Nadel im Heu.


Der vorliegende Spezialkommentar versucht, das Chaos zu ordnen und Licht ins Dunkel zu bringen. Und das gelingt durchaus hervorragend, wobei für einen Kommentar von knapp 530 Seiten die Anzahl der Bearbeiter (21) auffallend hoch ist. In der Neufassung ist das Buch zunächst redaktionell überarbeitet, was zu einer weitgehenden Vereinheitlichung der Zwischenüberschriften geführt hat. Ausgeweitet wurden zudem die Rechtsprechungsnachweise, die sich in großer Zahl finden. Sehr umfangreich sind auch die Literaturhinweise ausgefallen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK