Mindestlohn – wievielen wird er nützen?

von Liz Collet

Ab dem 1. Januar gilt auch im Oberland der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde.

Laut Mitteilungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes profitieren davon beispielsweise in den beiden Landkreisen Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen rund 3.300 Beschäftigte.

Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen müssen derzeit ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK