Google Street View – Kamerawagen wieder unterwegs

von Lea Paschke

Haben Sie die auffälligen Kamerawagen von Google in den letzten Wochen auch wieder Straßen abfahren und -fotografieren sehen? Dann leben Sie vermutlich in einer der 18 Städte in Deutschland, in denen die berühmt berüchtigten Google-Autos seit Anfang Dezember wieder unterwegs sind. Die neuen Aufnahmefahrten sollen nach Angaben von Google in 2015 auf Gebiete in ganz Deutschland ausgeweitet werden.

Google Street View und der Datenschutz

Als die Kamerawagen zum ersten Mal im Sommer 2008 auf deutschen Straßen unterwegs waren und digitalisierte 360-Grad-Panoramabilder ihrer Umgebung aufnahmen, waren viele Menschen insbesondere aufgrund der bildlichen Erfassung ihrer Privatwohnungen verunsichert und um die Wahrung ihrer Persönlichkeitsrechte besorgt. Im Rahmen einer sich anschließenden datenschutzrechtlichen Diskussion räumte Google den Betroffenen schließlich das Recht ein, die Abbildung des eigenen Hauses, durch Einlegung eines Einspruchs digital verpixeln zu lassen. Ein Antrag auf Unkenntlichmachung der Abbildung des eigenen Hauses kann auch jetzt noch jederzeit gestellt werden.

Bereits im Frühjahr 2011 (nur wenige Monate nach erstmaliger Veröffentlichung der Bilder im Internet) gab Google bekannt, den Ausbau von Street View in Deutschland nicht weiter betreiben zu wollen. Offizielle Gründe wurden hierfür nicht genannt. Es liegt jedoch nahe, dass die massive Kritik in Deutschland und nicht zuletzt die bereits bis zum Start von Street View eingegangenen ca. 244.000 Einsprüche von Betroffenen ihren Teil dazu beigetragen haben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK