Bundesrechtswidrige Haftentlassung?

Bundesrechtswidrige Haftentlassung?

Das Bundesgericht heisst eine von der Generalstaatsanwaltschaft des Kantons Bern geführte Beschwerde gegen einen Haftentlassungsentscheid gut (BGer 1B_375/2014 vom 15.12.2014). Entsprechend seiner früherer Rechtsprechung tritt es wegen eines drohenden nicht wieder gutzumachenden Nachteils überhaupt ein. Aus Zweckmässigkeitsüberlegungen hebt das Bundesgericht den angefochtenen Entscheid aber nicht etwa auf (was beweist, dass der Nachteil keiner ist) und stellt stattdessen die Bundesrechtswidrigkeit der Hafte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK