Auge um Auge: Die wahnsinnige Spirale der Gewalt und des Mordens dreht sich weiter

von Rainer Pohlen

Es ist einfach erschreckend und wird zu keinem Ende der Gewaltspirale führen. Nach dem schrecklichen von sieben Taliban verübten Massaker in einer Schule im pakistanischen Peshawar mit 155 Toten, darunter auch die Angreifer, will die Regierung mit unerbittlicher Härte zurückschlagen. In den nächsten 2 bis 3 Wochen sollen zunächst 500 zum Tode verurteilte Terroristen gehängt werden, wird der Sprecher von Ministerpräsident Nawaz Sharif in der Printausgabe der RHEINISCHE POST zitiert. Zuvor hatte der Ministerpräsident laut zeit-online ein seit 2008 geltendes Moratorium für die Vollstreckung der Todesstrafe aufgehoben. Bis gestern seien bereits 6 Todesurteile vollstreckt worden.

“Für diejenigen, die unsere Kinder, Bürger und Soldaten ermordet haben, wird es keine Gnade geben”, soll Sharif gesagt haben. Dabei dürfte er sich der Tatsache bewusst gewesen sein, dass die angekündigte Hinrichtungswelle neue Gegengewalt auslösen und zahlreiche weitere Opfer unten den Bürgern des Landes fordern wird ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK