AG Bremerhaven verurteilt die Versicherungsnehmerin der HUK-COBURG zur Zahlung der restlichen Sachverstänigenkosten, die die HUK-COBURG vorgerichtlich gekürzt hatte, mit Urteil vom 10.10.2014 – 52 C 2032/13 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leser,

kurz vor dem Heiligabend, an dem ich keine Urteile veröffentlichen werde, weil ich mich auch einmal um meine Familie kümmern muss, gebe ich Euch noch ein Urteil der (jungen) Richterin der 52. Zivilabtelung des AG Bremerhaven zu den restlichen Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen die VN der HUK-COBURG bekannt. Die Argumentation zum Abzug von 20,– Euro Grundhonorar halte ich für etwas abwegig, da es sich um einen Schadensersatzprozess handelt, bei dem es auf die Sicht des Geschädigten ankommt. Gegenstand des Rechtsstreites ist nicht der Werkvertrag und die dem zugrunde liegende Tabelle des Sachverständigen. Zu Recht hat der Kläger in diesem Rechtsstreit nicht die eigentlich regulierungspflichtige HUK-COBURG verklagt, sondern die Unfallverursacherin, die Versicherungsnehmerin der HUK-COBURG. So erfährt die bei der HUK-COBURG versicherte Frau, wie sie versichert ist, nämlich bei einer Versicherung, die ihre Versicherten vor den Kadi ziehen läßt, statt sie von Schadensersatzforderungen freizustellen und die berechtigten Schäden zu regulieren. Lest selbst das Urteil und gebt Eure Kommentare ab. Nach den Weihnachtagen bin ich für Euch wieder da.

Ich wünsche den geneigten Lesern frohe Weihnachtstage Willi Wacker

AMTSGERICHT BREMERHAVEN Abteilung für Zivilsachen

Geschäfts-Nr.: 52 C 2032/13

IM NAMEN DES VOLKES

URTEIL

Gem. § 495 a ZPO nach schriftlichem Verfahren

In dem Rechtsstreit

des Herrn Sachverständiger R. T. aus R.

Kläger

Prozessbevollm.: RAe D. I. & P. aus A.

gegen

Frau P. J. aus S.

Beklagte

Prozessbevollm.: RA B. M. aus K.

hat das Amtsgericht Bremerhaven gem. § 495 a ZPO ohne mündliche Verhandlung am 10.10.2014 durch Richterin H. für Recht erkannt:

Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger EUR 146,01 nebst Zinsen daraus i.H.v ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK