Beleidigung im Straßenverkehr

Schimpfwörter, Beleidigungen, Ausraster all diese Dinge kommen im Straßenverkehr vor.

Anders als bei Verkehrsverstößen gibt es für Beschimpfungen und beleidigende Gesten keinen festen Bußgeldkatalog.

Beleidigungen im Straßenverkehr sind Straftaten

Tatsächlich ist eine im Straßenverkehr getätigte Beleidigung eine Straftat nach § 185 StGB. Diese Straftat kann eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe nach sich ziehen.

Wie hoch ist die Strafe?

In den meisten Fällen werden für eine Beleidigung zwischen zehn und dreißig Tagessätze verhängt. Dreißig Tagessätze entsprechen einem Nettomonatsgehalt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK