ALG II - Keine Zusatzheizung bei warmen Füßen

Sozialgericht Konstanz ALG II - Keine Zusatzheizung bei warmen Füßen Die Antragstellerin beantragte beim Jobcenter zwei zusätzliche Heizgeräte, weil die vorhandenen Heizquellen nicht ausreichen würden. Bei einem Besuch durch den Außendienst des Jobcenters stellte sich die Sache ganz anders dar. Wer barfuß herumläuft, dem kann nicht kalt sein. Der Sachverhalt

Die Antragstellerin bezieht Arbeitslosengeld II (ALG II). Sie beantragte beim Jobcenter die Gewährung eines Darlehens zur Anschaffung zweier Infrarotheizgeräte. Ihr sei ständig kalt, da die vorhandenen Heizquellen zum Beheizen der ganzen Wohnung nicht ausreichen würden.

Das Jobcenter lehnte den Antrag jedoch ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK