Mutige Rechtsanwälte

von Mirko Laudon

Ein Rechts­an­walt, der hel­fen will, wird mit Fuß­trit­ten trak­tiert und schwer ver­letzt. Die Chan­cen, die Tä­ter zu fin­den, sind eher ge­ring – wahr­schein­lich wird das Ver­fah­ren eingestellt.

In der Groß­stadt an der Tagesordnung

Der Rechts­an­walt kommt von ei­ner Party, hat ge­trun­ken – ist aber nicht be­trun­ken. Er sieht auf ei­nem Platz vier bis fünf Män­ner, ver­mut­lich ara­bi­scher oder nord­afri­ka­ni­scher Her­kunft, die zwei Mäd­chen be­läs­ti­gen. Mu­tig geht er da­zwi­schen, will ver­mit­teln, for­dert die jun­gen Män­ner auf, von den Mäd­chen ab­zu­las­sen. So­fort er­hält er Schläge ins Ge­sicht, geht zu Bo­den. Es fol­gen Tritte ge­gen den Kör­per und auch ge­gen den Kopf. Dann rau­ben sie ihr Op­fer aus, fin­den auch schnell das Handy in sei­ner In­nen­ta­sche. Ein Ret­tungs­sa­ni­tä­ter wird spä­ter sa­gen, so et­was sei „nor­mal“ in der Groß­stadt – an der Tagesordnung.

Keine Gnade, selbst wenn das Op­fer schon am Bo­den liegt (Sym­bol­foto) // Foto: stark­ma­cher / fotolia.com

Erst in der Not­auf­nahme merkt der Rechts­an­walt – so er­zählt er ei­nige Zeit spä­ter – zum ers­ten Mal am ei­ge­nen Kör­per, was es heißt, ein Op­fer zu sein. Die Ver­let­zun­gen sind er­heb­lich, eine Wo­che lang muss er im Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum be­han­delt wer­den. Doch schon ei­nen Tag nach der Ent­las­sung aus der Kli­nik sitzt er wie­der am Schreib­tisch sei­ner Kanzlei.

Trotz Zi­vil­cou­rage: Keine Hin­weise – kein Verfahren

Von der Po­li­zei hört er, es brau­che schon Glück, die Tä­ter zu fin­den. Ob die dann ins Ge­fäng­nis müs­sen, sei aber un­ge­wiss – viel­leicht we­gen des Rau­bes. Wenn sich aber nicht über­ra­schend ein Zeuge mel­den sollte, wird das Ver­fah­ren wohl bald ein­ge­stellt werden ...

Zum vollständigen Artikel

Wie Behörden Menschen mit Zivilcourage im Regen stehen lassen | REPORT MAINZ | DAS ERSTE | SWR

Wer Zivilcourage zeigt, kann schnell selbst zum Opfer werden. Doch viele Betroffene fühlen sich von den Behörden im Stich gelassen.



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK