Dienstunfall des Beamten durch Lesen eines Schreibens? das VG Aachen hat kürzlich entschieden

von Andreas Stephan

Das Verwaltungsgericht Aachen musste entschieden, ob ein Beamter einen Dienstunfall erleidet, wenn er durch Schock über ein Schreiben, in dem er und Kollegen allgemein vom Personalrat eingeschätzt und kritisiert werden, eine posttraumatische Belastungsstörung erleidet.

Ein Beamter hatte geltend gemacht, er sei nach Lesen eines Schreibens des örtlichen Personalrats, das sich in seiner Personalakte befunden habe, so bestürzt gewesen, dass er sich in psychiatrische Behandlung begeben habe. Sein Psychiater habe u.a. eine posttraumatische Belastungsstörung diagnostiziert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK