Sex auf der Terrasse rechtfertigt Abmahnung

von Stefan Maier

Dem Amtsgericht Bonn wurden in einem Verfahren Fotos vorgelegt, auf welchen eine Frau und ein Mann eindeutig sexuelle Handlungen auf einer Terrasse vornahmen. Das Gericht hatte zu entscheiden, ob dadurch der Hausfrieden beeinträchtigt wurde.

Mehrere Mieter eines Hauses beschwerten sich über die weibliche Bewohnerin, welche mit einem Gast auf der einsehbaren Terrasse sexuell aktiv wurde. Ein Mieter hat die Handlungen sogar auf Fotos festgehalten. Da sich in der Nachbarschaft auch mehrere Kinderspielplätze befinden, zeigten die anderen Mieter keinerlei Verständnis für die sexuelle Freizügigkeit.

Der Vermieter mahnte die Frau daraufhin ab. Dem in der Sache entscheidenden Gericht wurden sodann auch die Fotos vorgelegt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK