Wie Sie sich auch entscheiden…..

von Liz Collet

……….es gibt – weiss man – wenige Entscheidungen, die man nicht durch neue korrigieren kann, manchmal muss, wenn sie sich als falsch oder à la longue nicht als fortsetzbar erweisen.

[Neiiiheiin, an dieser Stelle wird nun kein Beitrag zur Sinnhaftigkeit des BER erfolgen. Oder wie lange einer stehen und am Stuhl haften bleibt oder blieb………]

Eher schon könnte man darauf verweisen, dass selbst die katholische Kirche auf zweite und glücklichere Chancen in einem ewigen Leben als Werbestrategie setzt, auch wenn sie anders als der Gesetzgeber “Kündigungen” der Ehe eher unterirdisch verteufelt und das auch in arbeitsrechtlichen Entscheidungen immer wieder zum Ausdruck bringt. Da gilt eisern: Drum prüfe, was Dich ewig bindet. Woraus leicht ein “Drum prüfe ewig, was Dich bindet” werden könnte. Und am Ende gar nichts aus Plänen werden kann.

Weil man Entscheidungen zumindest grundsätzlich revidieren und durch Kurskorrekturen optimieren kann, könnte man es sich mit der Entscheidungsfindung auch vorher oft leichter machen. Wenn keine entscheidungsrelevanten Faktoren mehr hinzukommen, kann man sich auch gleich entscheiden. Wenn man es dennoch nicht kann, hilft Münze werfen bei zwei Optionen. Wenn Sie das Ergebnis der Münze ganz und gar nicht mögen, wissen Sie auch, welche Entscheidung und Wahl Sie eigentlich bereits getroffen hatten, bevor Sie die Münze warfen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK