Projektil trifft Auto. Fahrer nicht getroffen.

Mit Genehmigung des Bildrechteinhabers erlaube ich mir seine Erfahrung vom 27.11.2014 aus Facebook zu rezitieren:

Wild West in Niederwürzbach! Heute Morgen ca.11 Uhr auf der Landstraße Richtung Niederwürzbach kurz vor Ortsbeginn gab es einen lauten schlag in meinem Transporter . Rechts rangefahren und da sah ich die Bescherung. Mehrere Einschläge (Einschusslöcher) an meinem Fahrzeug . Polizei informiert , die Sperrte alles ab , und die Spezialisten übernahmen die Führung Fahrzeug wurde ins Kriminaltechnische Labor abgeschleppt . Nach ersten Erkenntnissen durchschlug ein größeres Kaliber die Leitplanke , und traf dann mit etlichen Splittern mein Fahrzeug. Das Kaliber steckt noch immer im inneren , und wird wohl im Labor geborgen werden. Der Polizist meinte , das ich mir das heutige Datum gut merken sollte , den es wäre mein 2ter Geburtstag

Und auch ich kann nur sagen: Glück. Richtig Glück. Eine hunderstel Sekunde vorher losgefahren und Du hättest tot sein können. Wir vertreten den Geschädigten Herrn Gölzer nun.

Gut. Es muss einen Täter geben. Einer muss dafür verantwortlich sein. Und St. Ingbert ist ein Dorf. Ein Dorf in dem viel gesprochen wird. Und nichts geheim bleibt.

Am 29.11 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK