Veröffentlichung von Infos über Prominententochter

BGH entscheidet, dass das allgemeine Persönlichkeitsrecht einer minderjährigen Prominententochter hinter dem öffentlichen Informationsinteresse und dem Recht auf Meinungs- und Medienfreiheit zurücksteht. Der Bundesgerichtshof befasste sich mit einem Fall, in dem die der „Regenbogenpresse“ zuzuordnende Zeitschrift F. eine Meldung über die Adoptivtochter des prominente ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK