Türchen auf – für die individualisierte Versicherungsberatung und Therapie !

von Liz Collet

Adventskalender haben Hochsaison.

Alles Mögliche kann man da gewinnen.

Sach- und Reisepreise ohne Ende. Hinter ungezählten der 24 Türchen-Kalender.

Zugegeben, Sie müssen dafür in der Regel auf Datenschutzbedingungen eingehen, geben Adressen und Einverständnisse für Newsletterzusendung und Adressweitergabe ab – aber nie wird das lieber und häufiger gern gemacht, als zur Weihnacht.

Und der Zeit, wo zigtausende auf die Gewinnchance des Tages hoffen. Ich habe Glück – es ist nirgendwo ein neuer Herd und Backofen zu gewinnen. Das wäre eine echte Versuchung meiner Standfestigkeit. Natürlich gibt es eine Reihe seriöser und hübscher Gewinnspiele namhafter Unternehmen und einige zeigen kreative und schöne Ideen und Gestaltungsaufwand nicht nur bei den ausgewählten und ausgelobten Gewinnpreisen, sondern auch bei Rätselfragen und Geschichten um diese herum, bei denen es schon vergnüglich ist, sie zu besuchen und zu lesen. Ähnlich einer täglichen Geschichte, die Kindern als Betthupferl oder eben sonst zur Belohnung vorgelesen wurde und wird.

Löblich auch, dass die Stiftung Warentest die von ihr ausgelobtem Preise des Advetnskalenders nicht gesponsert bekommt, sondern kaufte. Und dass man beim Adventskalender des Blauen Engels auch auf umweltfreundliche Preise achtete.

Ein Adventskalender weckte heute das Schmunzeln wach mit den Fragen hinter dem Türchen No 15: (Click auf Bild für Fullsizeview des Screenshots)

-Screenshot IKK 15.12.2014

Nur einem Schelm wie mir geht dabei natürlich Unfug durch den diabolischen Sinn.

Was man für ein Hasi als Gewinn mit dem zu sehenden Kuscheltierchen so preisgibt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK